Marsch vom Wolchow nach Ljuban Juli-Aug. 42

Aus dem Fotoalbum des Jahres 1942

Marsch vom Wolchow nach Ljuban Juli-Aug. 42
Der russische Angriff war zwar erfolgreich zerschlagen, ein echter Sieg war es trotzdem nicht, und die deutschen Verluste waren sehr hoch. Vor allem aber war die Wehrmacht seit einer im Dezember 1941 gestarteten russischen Offensive von der rechten Seite des Wolchows auf die linke Seite des Flusses zurückgedrängt worden. Das Unterbrechen der so wichtigen Murmansk-Bahnlinie war somit in weite Ferne gerückt. Die Heeresgruppe Nord war, abgesehen von kleineren Operationen und Gegenangriffen, allgemein in die Defensive gedrängt. Grubers Einheit wurde abgezogen und bekam den Befehl, nach Ljuban zur Verladung zu marschieren.