Krasnij Bor Okt. 42

Aus dem Fotoalbum des Jahres 1942

Krasnij Bor Okt. 42
Nur sehr wenige von Grubers Fotos zeigen Zivilisten. Das viele Gepäck dieser Frau ist ein klarer Hinweis darauf, dass sie ihren Wohnort wechselt. Ob dies freiwillig geschah, oder ob das auf Anweisung der Besatzungsverwaltung erfolgte, ist unklar. Klar ist allerdings, dass auch neben den verbrecherischen Zwangsdeportationen weitere Zehntausende - wenn nicht gar Hunderttausende - Zivilisten aus legitimen militärischen Gründen ihre Häuser räumen mussten. Jeder und jede kann sich vorstellen, was das bedeutet, wenn das eigene Heim zur Kampfzone wird.