Auf dem Marsch zum Wolchow April 1942

Aus dem Fotoalbum des Jahres 1942

Auf dem Marsch zum Wolchow April 1942
Die Kämpfe am Wolchow wurden mit Beginn des Jahres 1942 heftiger, die Rote Armee versuchte den Durchbruch zum belagerten Leningrad südlich des Ladogasees zu erzwingen. Während der Schlammperioden im Frühjahr und Herbst mussten von den Pionieren sogenannte "Knüppeldämme" gebaut werden. Der Wolchow ist für seine Überschwemmungen die Morast und Sümpfe entstehen ließen, seit jeher berüchtigt. Ähnliche Knüppeldämme übrigens haben die Menschen schon vor Jahrtausenden als Handelswege durch Sümpfe errichtet.